Suche-Innenarchitekt.at

Wählen Sie einen Standort aus:

Hauptstädte:

Innenarchitekt Wien
Innenarchitekt Graz
Innenarchitekt Linz

 

Bundesländer:

Wien Bezirke
Niederöstererich
Oberösterreich
Steiermark
Kärnten
Tirol
Salzburg
Burgenland
Vorarlberg

 
An selbstständige Innenarchitekten und Unternehmer:

Information zum Mieten von Seiten

 

Finden Sie einen Innenarchitekten in ihrer Nähe

Die besten Innenarchitekten in Österreich

Suchen Sie nicht weiter. Hier finden Sie die besten Innenarchitekten in Österreich. Wie der Name vermuten lässt, planen und gestalten Innenarchitekten Innenräume. Dabei übernimmt dieser, technische Planungen wie zum Beispiel die Lage von elektrischen Installationen. Vernachlässigt dabei jedoch nicht den optischen ästhetischen und künstlerischen Aspekt.

Die Ausbildung von Innenarchitekten in Österreich

Es gibt in Österreich verschiedene Schulen, in welchen Innenarchitektur gelehrt wird. So zum Beispiel die Höhere technische Bundeslehranstalt (HTBLA) Hallstatt in Oberösterreich. Sie bietet einen Zweig für Innenarchitektur und Möbelbau an. So gibt es in Österreich auch einige weitere Lehranstalten wie die Höhere Technische Lehranstalt Hallein, Mödling, Villach und Imst die einen solchen Lehrzweig anbieten. Der Hochschulbereich bietet die Möglichkeit eines Studiengangs in 3D-Gestaltung an. Zum Beispiel in der New Design University St. Pölten.

Viele Gestaltungsmöglichkeiten

Die Tätigkeitsfelder von Innenarchitekten in Österreich sind im Grunde grenzenlos und im Bezug auf die Hochbau-Architektur fließend. So gestalten sie nicht nur Neubauten, sondern sind zudem noch für Umbauten, Sanierungen und der Gleichen mehr verantwortlich. Der optische Teil der Arbeit bezieht sich zumeist auf die Auswahl von Farben, Materialien, Lichtgestaltung und Vieles mehr. So bieten viele Innenarchitekten in Österreich ein großes Portfolio an Farb- und Materialpaletten sowie dem unterschiedlichsten Mobiliar und Dekoartikel an.

Innenarchitekten in Österreich als Psychotherapeuten

Unsere Wohnräume beeinflussen unser Wohlbefinden mit am meisten. Schließlich halten wir uns in unseren vier Wänden am häufigsten auf. So verwundert es nicht, dass sich Innenarchitekten in Österreich auch um unsere Psyche und das soziale Wohlbefinden kümmern. Innenarchitektur beeinflusst zudem unseren Körper, unseren Geist und unser Verhalten. Man kann in einem Innenraum, in technischen Belangen, sehr viel berechnen, allerdings sprechen Innenarchitekten auch von einem Empfindungsraum. Dieser Aspekt fließt bei jeder Überlegung mit ein. So versuchen sie stets ein besonderes Raumgefühl für ihre Klienten zu kreieren. Dies gelingt unter Anderem durch verschiedene Einrichtungsstile; als da unter anderem währen: Art Deco und japanischer Stil.

Japanischer Stil

Japaner sind für ihre Kunstfertigkeit und vor allem auch ihr präzises Handwerk und ihre Eleganz bekannt. Dies spiegelt sich durchaus auch in diesem Einrichtungsstil wieder. Innenarchitekten in Österreich halten die Einrichtung bei diesem Stil sehr einfach. Dennoch wird auch hier auf das besondere Detail geachtet. Im Vordergrund stehen Schlichtheit und Feinheit. Mit Raumteilern und Wänden aus Papier werden die Räume multifunktional genutzt. Trotz ihrer Lichtdurchlässigkeit entsteht eine Privatsphäre. wandbeite Schiebetüren mit Namen Fusuma, werden alternativ zu den Papierwänden eingesetzt. Innenarchitekten in Österreich bevorzugen Materialien wie edles Holz, Bambus, Reisstrohmatten aber auch Seide. Braun, Grau, sowie Weiß und Schwarz und Cremefarbe finden vorrangig in diesem Stil Anwendung.

Art Deco

Stromlinien und klare Linien sowie geometrische Formen sind für diesen Stil kennzeichnend. Ein kühles und elegantes Aussehen, mit Materialien wie Chrom, Edelstahl, Glas sowie glänzenden Stoffen, als auch Spiegel, Lack, Holz und Aluminium zeichnen Art Deco aus. Diese Materialien werden bei dieser Stilart von Innenarchitekten in Österreich bevorzugt. Farblich hält man es schlicht und kühl. Platin, Anthrazit und andere Metallfarben wie Gold und Silber finden in diesem Stil ihren Platz. Schwarz weiße Schachbrettmuster waren vor allem in den 1920ern und 30ern auf Tapeten, Fliesen und Fußböden beliebt.

Es gibt natürlich noch einige anderen Stilrichtungen mit welchen sich Innenarchitekten in Österreich beschäftigen. Die Auswahl ist schier grenzenlos. Natürlich wird dabei auch auf die Bedürfnisse und Wünsche der Klienten geachtet. Letztlich entschiedet der gute Geschmack des Kunden über die entsprechende Umsetzung.